Riester Rente Auszubildende 2017

Der Hauptgrund für die Einführung der Riester Rente ist das ständig sinkende, gesetzliche Rentenniveau. Ab 2030 soll es nach seriösen Schätzungen zwischen 40-45 Prozent des Nettolohns betragen. Bei einem durchschnittlichen monatlichen Einkommen von 1800 Euro pro Monat kann eine Rente von 720 – 820 Euro erwartet werden. Da diese Beträge nicht ausreichen um den Lebensstandard zu gewähren, hat der Gesetzgeber speziell für die Mittel- und Geringverdiener die Riester Rente für Azubis eingerichtet, um mit Hilfe des Staates das eigene Vorsorgevermögen zu erhöhen. Unmittelbar gefördert werden vor Allem Angestellte und Personen, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Gerade für Azubis, die meist noch über 40 Jahre an der Arbeitswelt teilnehmen, ist die Erhöhung der gesetzlichen Rente durch die Riester Rente Altersvorsorge ein wichtiger Bestandteil. Wie hoch die Riester Rente ausfällt hängt davon ab, wie viel eingezahlt wird. Interessant bei der Riester Rente für Auszubildende sind aber vorerst die staatlichen Zuschüsse.

1. Tarife einer Riester Rente Auszubildende

Auszubildenen Riester Tarif im DetailDie Grundbedingungen zum Erhalt der Riester Rente werden von allen Versicherungen gleich behandelt und eingehalten. Entscheidend für die passende Auswahl des eigenen Riestertarifes ist die noch mögliche Laufzeit des Vertrages. Für Personen, die noch 25 oder mehr Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung und die Riester Rente einzahlen, werden die fondsbasierten Anlageformen als zweckmäßig bezeichnet. Der Auszubildende kann über den Garantiewert von 1,25 Prozent Gewinne erwirtschaften und diese für den Aufbau seiner Altersvorsorge nutzen. Durch die lange Laufzeit können auftretende Kurssprünge ausgeglichen und Chancen auf eine höhere Verzinsung erzielt werden.

Entscheidend für die Auswahl des passenden Tarifes ist das individuelle Risiko, dass er Auszubildende mit seiner Riester Anlage eingehen will. Grundsätzlich gibt es bei der Riester Rente eine Riester Garantie, die vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Die Eigenbeiträge und die erhaltenen Zulagen abzüglich der Kosten des Versicherers sind mit Rentenbeginn von jedem Anbieter garantiert. Zusätzlich wird hierauf ein Zinssatz von 1,25 Prozent durch die Riester Garantien gewährleistet.

2. Beispiel einer Azubi Riester Rente

Durch den geringen Verdienst eines Azubis wird in der Regel der monatliche Eigenbeitrag in Höhe von 5 Euro angesetzt. Das ist der monatliche Mindestbeitrag, der bei Geringverdienern oder auch Arbeitslosen gezahlt werden muss, um die vollen Zulagen zur Riester Rente zu erhalten. Das bedeutet, dass der Azubi einen Betrag von 60 Euro pro Jahr zu entrichten hat, um im ersten Jahr 354 Euro Zulagen zu erhalten. Das sind 154 Euro Grundzulage und 200 Euro Berufsstarter Bonus, die einmalig im ersten Jahr vergeben werden, bis zu einem Eintrittsalter von 25 Jahren.

Ab dem zweiten Jahr entfällt der Berufsstarter Bonus und es erfolgt die weitere Zahlung der Grundzulage zur Riester Rente für Azubis. Die Förderquote im ersten Jahr liegt bei über 80 Prozent. Auch nach dem Wegfall des Bonus liegt die Förderung im zweiten Jahr noch bei über 40 Prozent. Kommen während der Ausbildungszeit Kinder hinzu, erhöht dies die Zulagen auf 300 Euro pro Kind. In der klassischen Variante, die von der Entwicklung des gewählten Anbieters abhängig ist, kann mit Zinsen von 3-6 Prozent kalkuliert werden.  Bei einer Laufzeit von 42 Jahren für den gleichen Fall, kann bei einer fondsbasierten Anlage mit einer durchschnittlichen Rendite von 6 Prozent gerechnet werden. Untersuchungen stellten fest, dass bei einer langen Laufzeit mit einer hohen Zinsentwicklung in diesem Bereich zu rechnen ist.

Mit dieser Rente können Sie rechnen!

Ein Auszubildender erhält während der Lehrzeit ein durchschnittliches jährliches Einkommen von 9.600 Euro (brutto). Von dieser Summe müssen 4 Prozent des Bruttovorjahreseinkommens als Mindestbeitrag, abzüglich der erhaltenen Zulagen, entrichtet werden. Nach dem Ende der Ausbildung wird ein höheres Einkommen erzielt. Wir gehen von einer jährlichen Bruttosumme von 25.000 Euro aus und einer Zeit bis zum Renteneintritt von 42 Jahren. Mit dem garantierten Zinssatz von 1,25 Prozent kann am Ende der Laufzeit mit einem Kapital von etwa 55.000 Euro gerechnet werden.

Beispiel:

  • 19-jähriger Azubi
  • Einkommen bis Abschluss: 9.600 Euro brutto jährlich
  • Einkommen nach Abschluss: 25.000 Euro brutto jährlich
  • Rentenabschluss zum 01.01.2017
  • Riester Rente des Volkswohl-Bund
  • Monatlicher Beitrag bis Abschluss: 5,00 Euro
  • Monatlicher Beitrag nach Abschluss: 70,50 Euro
  • Garantiertes Rentenkapital: 40.040,00 Euro

Folgende Rentenauszahlung kann erwartet werden:

*Die dargestellten Werte dienen ausschließlich zu Illustrationszwecken, die Werte können nicht garantiert werden.

Sie möchten auf Basis Ihrer persönlichen Lebenssituation das Optimum aus der Riester Rente herausholen? Nutzen Sie den nachfolgenden Vergleich, um die optimale Förderung des Staates zu beanspruchen.

Wichtig: Geben Sie Ihre korrekten Personendaten ein, damit Sie passend beraten werden können.

 

3. Riester Rente Vergleich

Bei den Untersuchungen die im Rahmen der Riester Rente stattfinden, werden der Anlageerfolg, die Rentenzusage, die Transparenz sowie die Flexibilität unter die Lupe genommen. Bei der klassischen Anlageform haben die Bewertungen in den letzten Jahren abgenommen. Es gibt 4 Anbieter, die bei der Stiftung Warentest mit einem „gut“ abschneiden konnten.

  1. Riester Meister der HanseMerkur24 (Direktversicherung]
  2. Riester Care der HanseMerkur
  3. Fiskal der Alten Leipziger
  4. Riester Rente Plus der Hannoversche

Im April 2016 hat sich das Institut für Vorsorge und Finanzplanung mit 40 Anbietern von fondsbasierten Riester Renten beschäftigt. Untersucht wurden erneut, die Rentenzusage, die Transparenz, die Flexibilität und der Anlageerfolg. Aus dieser Analyse heraus wurden durch die Experten 3 Testsieger bestimmt. Die beiden ersten teilen sich mit einer Bewertung von 1,3 den ersten Platz, während der Drittplatzierte ein Gesamtresultat von 1,4 erreichte.

  1. ALfonds Riester der Alte Leipziger und die Allianz Riester Rente InvestFlex
  2. Riester Rente Performance Safe der Stuttgarter

4. Kennzeichen eines seriösen Riester Anbieters

Die Suche nach der richtigen Versicherung für seine Riester Rente kann bei der vorhandenen Menge an Anbietern kompliziert ausfallen. Bei der Auswahl des für ihn passenden Anbieters, sind folgende Sachen zu beachten und durch den Anbieter zu erfüllen.

  • Es muss sich um ein Riester zertifiziertes Unternehmen handeln
  • Die laufenden Kosten des Versicherers müssen transparent dargestellt werden
  • Keine Mindestbeiträge bei Beitragsaussetzung
  • Der Anlageerfolg sollte nachgewiesen werden. Speziell bei einer klassischen Anlageform
  • Übernahme des Dauerzulagenantrags sollte gewährleistet sein
  • Gewährung des Berufsstarter Bonus in Höhe von 200 Euro im ersten Jahr bis 25 Jahre

5. FAQs zur Riester Rente für Auszubildende

Lohnt sich ein Riester Vertrag überhaupt?

Mit dem passenden Vertrag kann der Sparer dank der staatlichen Förderung eine gute Rendite auf seine eingezahlten Beiträge erhalten. Die durchschnittliche Förderquote liegt bei etwa 40 Prozent. Durch das geringe Einkommen der Azubis ist  während der Ausbildungsphase eine Förderung von über 80 Prozent zum selbst eingezahlten Betrag möglich. Sie ist wesentlich höher als bei einer üblichen privaten Rentenversicherung. Künftige Haus- oder Wohnungsbesitzer können einen Riester Vertrag in Form eines Darlehens oder eines Bausparvertrages vereinbaren. Die sogenannte Bauspar Eigenheimrente. Zusätzlich gibt es neben den Zulagen noch weitere Steuervorteile, die bei der Berechnung der Rendite mit einfließen müssen.

Sollte ich lieber einen Bank- oder Aktienfondsplan als Sparstumpf haben oder eine Riester Rente?

Jeder Anbieter der Riester Rente muss die Riester Garantie erfüllen. Alle Beiträge und Zulagen müssen dem Verbraucher bis zum Laufzeitende garantiert werden. Zusätzlich erfolgt eine lebenslange Zahlung der Auszubildenden Riester Rente, unabhängig vom Alter des Versicherten. Ein normaler Fonds oder Fondssparplan ist ein völlig anderes Produkt. Hier ist der Verbraucher vollends von der Entwicklung der Fonds abhängig. Bei einer schlechten Entwicklung kann er mit Verlusten rechnen.

Wie erhalte ich die staatliche Förderung zu meinem Vertrag?

Um die staatlichen Zulagen zu erhalten, muss der ausgefüllte Zulagenantrag bei dem ausgewählten Riester Anbieter eingereicht werden. Die Daten werden an die Zulagenstelle (ZfA) weitergeleitet. Diese ermitteln die Höhe der Zulagen und überweisen diese an den Anbieter. In den meisten Fällen bieten die Versicherer die Übernahme als Dienstleistung an und erstellen einen Riester Rente Dauerzulagenantrag. So haben die Verbraucher nicht jedes Jahr selbst einen Zulagenantrag zu erstellen. Für die Nutzung der Vorteile beim Sonderausgabenabzug müssen die Eigenbeiträge und die erhaltenen Zulagen in der Einkommensteuererklärung angegeben werden.

Bekomme ich mehr Zulagen, wenn ich einen höheren Eigenbeitrag zahle?

Nein, die maximale Höhe der Riester Förderung ist vorgeschrieben. Es ist die jährliche Grundzulage von 154 Euro zu erwarten. Für Kinder, die vor dem 1. Januar 2008 geboren wurden, erhält der Riester Sparer 185 Euro. Für jüngere Kinder werden vom Staat 300 Euro als Zulage „spendiert“.

Warum ist diese Riester Vorsorge gerade für junge Menschen attraktiv?

Je länger das Geld und die erhaltenen Zulagen angelegt werden können, desto höher fällt der Zinsertrag aus. Bei langen Laufzeiten ist es daher möglich, eine hohe Rentenleistung zu erhalten. Je eher man mit dem Ansparen für die Altersvorsorge beginnt, desto höher ist der Zinseszinseffekt.

6. Aktuelle Marktsituation und Ausschau

Von etwa 11 Millionen Riester Sparern erhalten nur 6 Millionen die volle Riesterzulage. Das bestätigte die Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen im Parteitag. 2 Millionen erhalten weniger als die Hälfte der möglichen Förderung. Verbraucher, die zwar einen Vertrag haben, aber keine Förderung erhalten sind in dieser Aufstellung nicht mitgezählt worden. Es herrscht Nachholbedarf der Unternehmen und des Gesetzgebers, um die Anleger über die „Renditechancen“ einer Riester Rente, speziell für Azubis genauer zu informieren. Wie sich die Bedingungen der Riester Rente verändern werden, ist nicht abzusehen. Aber da der Staat die Notwendigkeit einer zusätzlichen Riester Altersvorsorge erkannt hat, wird er den Abschluss dieser auch wissentlich unterstützen. Immer mehr Anbieter der Riester Rente entfernen sich von den üblichen Angeboten einer klassischen Riesterrente. Da diese einfach zu wenig Erträge bringen, wird immer häufiger mit garantierten Fondsprodukten gearbeitet, die dem entsprechenden Verbraucher einen höheren Gewinn beschaffen können.

Fazit zur Riester Rente für Auszubildende

Bei einer langen Laufzeit einer fondsbasierten Anlage oder mit einem Riester Rente Fondssparplan, können im Gegensatz zu der klassischen Anlage hohe Rendite erzielt werden. Die letzten Zinsergebnisse für die Nutzung eines Fondssparplans über eine 30 jährige Laufzeit lagen bei über 7 Prozent pro Jahr. Gerade junge Riester Sparer und Azubis können damit einen erheblichen Teil zum Ausbau des eigenen Vorsorgevermögens beitragen.

Einige Verbraucher beginnen auch im späteren Alter noch mit einer Ausbildung. Für Sparer, die nur noch 15 oder weniger Jahre in die Riester Rente für Azubis einzahlen, können nicht unbedingt mit einer hohen Rendite rechnen. Dennoch sollten die erhaltenen Zulagen berücksichtigt werden, die den effektiven Zins entscheidend erhöhen. Für jeden Verbraucher sollte es wichtig sein, den passenden Produkttyp für sich zur wählen. Dieser sollte dann bei dem ausgewählten Anbieter mit einem günstigen und renditeversprechenden Vertrag abgeschlossen werden. Um die passende Riester-Sparform und den besten Anbieter für Ihre individuelle Situation zu finden, nutzen Sie einfach den kostenlosen und unverbindlichen Riester Rente Vergleich.

Jetzt Riester Rechner nutzen & richtig absichern!