Eigenheimrente: Dank Riester in die eigenen vier Wände

Über die Eigenheimrente bietet die geförderte Riester Rente heute Familien die Gelegenheit, den Traum von Wohneigentum zu erfüllen. In der Praxis sind verschiedene Szenarien denkbar, in denen Wohn Riester zum Einsatz kommt. Neben dem Sparen auf die eigenen vier Wände fördert die Riester Eigenheimrente die schnelle Entschuldung des Wohneigentums. Möglich ist dies alles dank dem rückwirkend zum 01.01.2008 eingeführten Eigenheimrentengesetz.

Riester Rente Eigenheim – Der Überblick:

  • Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum
  • Riester Förderung erhöht Sparrate
  • Tilgung als Steuervorteil nutzen
  • strenge Regeln bei Verkauf/Vermietung
  • Rahmenbedingung für Förderung beachten
Achtung: Damit Ihnen ein korrekter Vergleich aktueller Riester-Tarife zur Verfügung gestellt werden kann, ist die korrekte Eingabe aller Daten unbedingt notwendig.

 

1. Eigenheim: Riester Rente als staatliche Förderung nutzen

Eine Wohnimmobilie wird heute als Teil der Altersvorsorge – durch das mietfreie Wohnen – betrachtet. Durch die Riester Zulagen lohnt sich der Griff zur Eigenheimrente für alle jene Haushalte, die ihr Haus oder die Eigentumswohnung selbst nutzen wollen.

Beispiel: Eine Familie mit zwei Riester Verträgen und einem Kind (Geburt 2011) kommt – sofern die maximalen Zulagen ausgeschöpft werden – auf eine Förderung von 616 Euro. Kapital, welches in die Sparrate fürs Eigenheim oder in dessen Tilgung fließen kann. Parallel bietet Wohn Riester Potenzial durch die Steuervorteile. Bis zu 2.100 Euro Tilgung können jedes Jahr angesetzt werden.

Wichtig: Wohn Riester (auch Bausparen genannt) beschränkte sich ursprünglich nur auf Wohnraum im Inland. Inzwischen kann die geförderte Rente aber auch auf selbstgenutzte Wohnimmobilien im Ausland übertragen werden.

2. Riester Eigenheimrente: Zusammenfassung der Voraussetzungen

Wer die geförderte Rente in Form von Wohn Riester nutzen will, muss Bedingungen erfüllen. Die Zulagenberechtigung ist nur eine Hürde. Damit eine Immobilie bzw. deren Finanzierung förderfähig ist, muss es sich um:

  • das selbstgenutzte Haus
  • eine Eigentumswohnung
  • eine Wohnung im eigenen Haus (z. B. Mehrfamilienhaus)
  • eine Genossenschaftswohnung
  • ein Dauerwohnrecht

handeln.

Wichtig: Die für geförderte Renten geltende nachgelagerte Besteuerung wird beim Wohn Riester über ein Wohnförderkonto realisiert. Der hier gesammelte Betrag muss mit dem Beginn der Rente bzw. der Auszahlungsphase versteuert werden. Riestersparer haben an dieser Stelle ein Wahlrecht – zwischen einmaliger Versteuerung (mit Nachlass) und einer Besteuerung des Gesamtbetrags.

3. Wohn Riester: Was passiert mit der Eigenheimrente bei Verkauf

Auf den ersten Blick ist die Wohn Riester Rente einfach erklärt. Aber: In der Praxis gibt es Situationen, die zur Herausforderung werden. Das Berufsleben kann durchaus eine unerwartete Richtung einschlagen – und einen Wohnortwechsel erforderlich machen.

Durch die Bedingung der Selbstnutzung sind Probleme vorprogrammiert. Prinzipiell gilt, dass Verkauf oder Vermietung der geförderten Immobilie die Förderfähigkeit unterlaufen. Insofern ist hier mit Rückforderungen bezüglich der Förderung zu rechnen. Dies lässt sich aber umgehen.

Wird zwei Jahren vor Verkauf/Vermietung bzw. in einem 5-Jahres-Zeitraum danach das Kapital wieder förderfähig reinvestiert, darf die Förderung aus dem Riester Vertrag behalten werden. Parallel bleibt die Riester Eigenheimrente unberührt, wenn:

  • die Selbstnutzung aus beruflichen Gründen nicht möglich ist
  • Riestersparer die Selbstnutzung wieder aufnehmen wollen.

4. Alles geklärt? Jetzt personalisierten Vergleich anfordern!

Die geförderte Rente ist heute eine Möglichkeit für Familien, mit staatlicher Unterstützung den Traum vom Eigenheim zu realisieren. Entscheidend ist, wie die Förderung durch die Eigenheimrente durchgeführt wird – und Sparer auf das richtige Produkt setzen. Mit dem personalisierten Riester Rente Vergleich behalten Haushalte den Überblick. Einfach alle Daten richtig eintragen – und los geht´s!

Fazit: Eigenheimrente zum finanzieren von Wohneigentum nutzen

Viele Familien haben den Traum vom Eigenheim. Dank dem Eigenheimrentengesetz (seit 2008 gültig) können Zulagen und Steuervorteile dieser Form der Altersvorsorge passend genutzt werden. Über die Eigenheimrente fließt die Förderung in die eigenen vier Wände. Dank der staatlichen Unterstützung machen sich Riestersparer so von Mieterhöhungen unabhängig.
Unsere Bewertung
Beitrag
Eigenheimrente
Bewertung
51star1star1star1star1star
Jetzt Riester Rechner nutzen & richtig absichern!