Sparkasse Riester Erfahrungen 2018

Mögliche Rente

321,78€*

Anmerkungen s. Rechenbeispiel

Die Wurzeln der Entwicklung der Sparkasse wurden bereits Ende des 18. Jahrhunderts durch die Einrichtung der früheren Spar – und Leihkassen gelegt. Die Gründung der ersten Filiale 1778 in Hamburg, war der Startschuss für den Finanzverbund, der heute mehr als 600 Unternehmen umfasst. Im Jahre 1900 hatte die Sparkasse bereits 2.700 Filialen in Deutschland eingerichtet. Statistisch hatte jeder dritte Bürger ein Sparbuch.

Das Unternehmen bietet heute Absicherungen und Vorsorgepläne für viele Bereiche, zum Beispiel Kreditvergabe, Versicherungen und Altersvorsorge. Wir haben uns mit den Tarifen der Sparkasse Riester genauer beschäftigt und stellen die enthaltenen Leistungen genauer vor.

Besonderheiten der Sparkasse Riester

  • Gewährung eines Bonuszinses zum Ablauf – Abhängig von der Laufzeit
  • Keine Kosten für den Abschluss oder den Vertrieb
  • Lebenslange zusätzliche Rente
  • Sparbeiträge werden nach der aktuellen Marktsituation verzinst
  • Risikolose Anlage zur Altersvorsorge
  • Über 200 Jahre Erfahrung
  • Sichere und flexible Geldanlagen

1. Sparkasse Riester: Überblick & Rechenbeispiel

RechenbeispielDurch die gesetzliche Regelung müssen sich zertifizierte Anbieter der Riesterrente an die Vorgaben des Staates halten. Zum Erhalt der vollen Förderung muss der Versicherte vier Prozent seines Bruttoeinkommens des Vorjahres zugrunde legen. Um das zu veranschaulichen, nutzen wir ein kurzes Beispiel zur Erklärung. Wir gehen von einem Ehepaar mit zwei Kindern, geboren 2005 und 2013, aus. Der Ehemann hat ein Bruttoeinkommen von 25.000 Euro und die Ehefrau von 15.000 Euro pro Jahr. Antragsteller für die Riester Rente ist der Ehemann. Die Zulagen für die Kinder erhält ebenfalls der Ehemann.

Der Antragsteller hat für dieses Beispiel einen Mindesteigenbeitrag in Höhe von 30 Euro monatlich zu leisten, um die volle Förderung zu erhalten. Die jährliche Zulage beträgt 154 Euro mit der entsprechenden Kinderzulage von 485 Euro. Kinder, die vor 2008 geboren wurden erhalten 185 Euro und ab 2008 geborene 300 Euro. Zum Erhalt der maximalen Steuervorteile – bis maximal 2.100 Euro pro Jahr – ist der monatliche Eigenbeitrag von 122 Euro heranzuziehen. Gegenüber eines jährlichen Beitrags von 361 Euro kann der Versicherte eine Gesamtförderung in Höhe von 639 Euro erwarten. Das entspricht einer jährlichen Förderquote von über 60 Prozent. Die Ehefrau kann sich dazu zusätzlich selbst mit einem Riestervertrag versorgen, um die Grundzulage in Höhe von 154 Euro zu erhalten. Ein monatlicher Beitrag von 37 Euro gewährt Ihr diese Zulage. Die Förderquote im ersten Jahr liegt für die Ehegattin bei über 25 Prozent. Auf solche Zinsen erhält der Anleger bei anderweitigen Anlagen keine Garantie. Diese gibt es nur bei der Riester Rente!

Mit dieser Rente können Sie rechnen!

Mit 409 verschiedenen Sparkassen, die ein dichtes Netz von über 14.000 Filialgeschäften betreiben, sind die Mitglieder des Verbundes sogar in kleinen Gemeinden vorhanden. Mit dem angebotenen Onlineauftritt können die Verbraucher von zu Hause Ihre Geschäfte erledigen – unabhängig der Öffnungszeiten einer Sparkassenfiliale. Warum nicht eine Riester Rente in Betracht ziehen?

Beispiel:

  • 25-jährige Mutter mit einem Kind
  • Einkommen: 24.000 Euro brutto jährlich
  • Rentenabschluss zum 01.01.2018
  • Rentenauszahlung ab dem 67. Lebensjahr
  • monatliche Zahlung von 42,17 Euro

Folgende Rentenauszahlung kann erwartet werden:

*Die dargestellten Werte dienen ausschließlich zu Illustrationszwecken, die Werte können nicht garantiert werden.

Die mögliche Riester Rente der Sparkasse hat Ihr Interesse geweckt? Sie möchten nun auf Basis Ihrer persönlichen Lebenssituation das Optimum aus der Riester Rente herausholen? Nutzen Sie den nachfolgenden Vergleich, um die optimale Förderung des Staates zu beanspruchen.

Wichtig: Bitte prüfen Sie, dass die eingegebenen Daten korrekt und vollständig sind. Ansonsten kann leider kein passender Vergleich erstellt werden.
 

2. Leistungen der Sparkasse Riester Rente

Tarif im DetailDie Sparkasse bietet dem Verbraucher zwei Tarife an, um sich mit dem Riestervertrag vor der Altersarmut zu schützen. Die Basisvariante, bei der die Anlage des Vorsorgevermögens auf die klassische Art erfolgt und den Riester Banksparplan, der im Gegenzug die Entwicklung der Aktienmärkte zur sicheren Steigerung des Rentenkapitals nutzt. Während das eine Modell sichere aber nur geringe Steigerungen des Kapitals verspricht, bietet der Riester Banksparplan die Chance auf höhere Steigerungen.

Klassische Variante

Bedingt durch gesetzliche Vorlagen muss den Verbrauchern ein Zinssatz von 1,25 Prozent für die Förderrente garantiert Die Beiträge und die erhaltenen Zulagen dienen als Basis der Berechnung. Von dieser Summe müssen jedoch noch die Kosten des Versicherers abgezogen werden. Auch wenn die Sparkasse keine Abschlusskosten berechnet, stehen noch immer die laufenden Kosten an, die vom Verbraucher gezahlt werden müssen. Zusätzlich kann eine weitere Erhöhung der Zinsen durch die Überschussanteile des Unternehmens erfolgen. Die durchschnittliche Zinserwartung liegt bei etwa 3 Prozent.

Riester-Banksparplan

Die Sparkasse verzinst die Beiträge des Kunden nach der aktuellen Marktsituation. Dadurch kommt es zu einer ständigen Anpassung der Zinsen. Sobald die marktüblichen Zinsen wieder steigen, erhält auch der Anleger höhere Zinsen für seinen Banksparplan. Mit Beginn des Renteneintritts und der Auszahlung der Riesterrente, erhält der Anleger einen zusätzlichen Bonus. Die Höhe des gewährten Zusatzbonus richtet sich nach der Laufzeit des Riester-Banksparplans. Es werden sichere Zinsen in einer risikolosen Anlage zur Altersvorsorge geboten.

Die Eigenheimrente, auch Wohnriester genannt, die ebenfalls bei der Sparkasse angeboten wird, richtet sich nach diesen risikolosen Anlageformen. Die Sicherheit für den Verbraucher steht bei der Sparkasse im Vordergrund. Dieser Wohnriester kann genutzt werden, um Darlehen für den Bau eines Hauses oder den Kauf einer Eigentumswohnung zu entschulden oder aufzunehmen.

3. Ratings & Testergebnisse der Sparkasse Riester Rente

News & Tests2014 untersuchte Stiftung Warentest 71 Anbieter von Riester-Banksparplänen. Besonders für Sparer ab Anfang 40 war das Angebot der Sparkasse eines der am besten bewerteten. Bei einer Laufzeit von 25 Jahren kann ein um 1,5 Prozent reduzierter Zins, einen Verlust von bis zu 15.000 Euro ausmachen. Auch bei den Sparern ab Mitte 40 lag die Sparkasse mit seinem Banksparplan in den vorderen Rängen. (Quelle)

Da es sich bei dem Banksparplan um eine Besonderheit der staatlich geförderten Altersvorsorge handelt, die nur von einigen Sparkassen und Banken angeboten wird, gibt es wenige Tests oder Ratings zu diesen Tarifen. Zu erwähnen ist, dass auch bei den Sparkassen Unterschiede in der Spannbreite der jährlichen Renditen bestehen. Zusätzlich unterscheiden sich ja nach Sparkasse auch die gezahlten Boni zum Ende der Laufzeit. Gerade für ältere Anleger ist die Förde Sparkasse empfohlen worden. Für jüngere Kunden war der Gewinner des Vergleichs die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen.

Zusammenfassung der Sparkasse Riester Rente

Aufgrund der fehlenden Abschluss – und Provisionsgebühren der Sparkasse kann der Banksparplan mit relativ niedrigen Kosten aufwarten. Speziell für Personen, die nur noch 10 oder 15 Jahre bis zum Renteneintritt vor sich haben, ist diese sichere Anlageform empfohlen. Man verzichtet mit dem Abschluss des Riesterrente-Banksparplans auf Versicherungsgesellschaften, die sich hinter den meisten Tarifen zur Förderrente verbergen.

Der Anleger weiß bereits mit dem Abschluss seines Vertrages, wie seine Rente aussehen wird. In einer fondsbasierten Anlage kann der Verbraucher von den garantierten Werten ausgehen, die mit 1,25 Prozent angegeben sind. Die Erwartungschancen sind höher, können aber auch geringer ausfallen. Besonders für sicherheitsbewusste Anleger ist ein Sparplan zu empfehlen. Hohe Gewinnchancen sind jedoch nicht zu erwarten, da sich der Zinssatz in den letzten Jahren zwischen drei und sechs Prozent bewegt hat.

Jetzt Riester Rechner nutzen & richtig absichern!